Verhaltenstherapie

 

Die Verhaltenstherapie ist ein wichtiges Teilgebiet der Tiermedizin,die sich mit den Verhaltensstörungen, Verhaltensproblemen und dem unerwünschten Normalverhalten (z.B. aggressives Verhalten, markieren) unserer tierischen Mitbewohner beschäftigt. Daneben treten auch Verhaltensänderungen auf, die auf einer medizinischen Ursache beruhen und daher in den Händen eines Tierarztes eine wichtige Bedeutung haben.

Die Ursachen für Verhaltensprobleme sind sehr vielfältig. Beispiele hierfür können mangelhafte Sozialisierung, nicht tiergerechte Haltungsbedingungen, unklare Rangordnung zwischen Besitzer und Tier oder schlechte Erfahrungen sein. Dies belastet folglich die Beziehung zwischen Mensch und Tier sehr stark. Oft findet man selbst keinen Ausweg mehr aus solchen Situationen und es ist wichtig, eine kompetente, erfahrene Hilfe von außen anzunehmen.

In einer eingehenden Anamnese werden die Probleme und Ursachen abgeklärt, woraus ein individueller Therapieplan erstellt und in Therapiestunden die gemeinsamen Ziele mit Ihnen und Ihrem Tier erarbeitet werden.